A3: 2:1 Heimsieg gegen ASV Bergedorf


Heute war ASV zu Gast in Rahlstedt. Die 3 Punkte blieben auch heute wieder in Rahlstedt. Ein verdienter Sieg, der aber unnötig knapp ausgefallen ist. Die ersten 15 Minuten sind wir nicht gut ins Spiel gekommen. Nach dem 1:0 von Matti haben wir wieder Ruhe ins Spiel bekommen und konnten unser gutes Kombinationsspiel aufziehen. Dominik konnte dann noch auf 2:0 stellen. Danach hatten wir noch ein paar gute Torchancen, konnte aber keine mehr nutzen. So ging es mit 2:0 in die Pause. Wir wollten nach der Pause so anfangen, wie wir in der ersten Halbzeit aufgehört haben. Das hat aber nicht so gut geklappt. Wir hatten zwar gleich wieder einige sehr gute Tormöglichkeiten, aber der Bergedorfer Torwart hatte heute einen Sahnetag. So kam es, wie es kommen musste. Wenn du vorne die Dinger nicht reinmachst, klingelt es irgendwann hinten. Bergedorf konnte auf 2:1 stellen. Jetzt wurde es unnötig Hecktisch und Spannend. Wir hatten dann gleich im Anschluss genug Möglichkeiten auf 3:1 zu stellen (Elfmeter, Chancen aus 2 Metern), leider hatte der Bergedorfer Torwart was dagegen. Da Bergedorf ihre Chancen nicht nutzten, gingen wir am Ende auch als verdienter Sieger vom Platz. Nächste Woche erwartet uns ein anderes Kaliber. Wir sind zu Gast bei Duwo. Da müssen wir über 90 Minuten eine gute Leistung zeigen. Wir freuen uns und sind heiß


A1: Erneuter 4:0 Heimsieg

 

Bei frühlingshaften Temperaturen gelang dem Team heute ein erneuter Heimsieg.

Die Gäste aus Elmshorn spielten anfangs gut mit. Aber mit zunehmender Spieldauer übernahm der RSC die Kontrolle über das Spiel.

In der 28. Minute war es dann Can der zur verdienten 1:0 Führung traf. In der 44. Minute erhöhte Can dann auch auf 2:0.

Gleich nach der Pause traf Dennis zum 3:0 und die Vorentscheidung in diesem Spiel war gefallen.

Das Team erspielte sich noch weitere gute Möglichkeiten, aber nur Atacan traf noch zum 4:0 Endstand.

Am nächsten Wochenende geht es nun zum SC Condor gegen die man im Hinspiel 0:2 verlor.

Unsere Jungs sind motiviert ...

Viel Erfolg !!!

A1: 4:0 Heimsieg gegen Egenbüttel

 

Bei Dauerregen und niedrigen Temperaturen benötigte das Team heute etwas um gegen tiefstehende Gäste ins Spiel zu kommen.

Und so stand es nach einer Chancen armen 1. Hälfte 0:0 zur Pause.

Im laufe der 2. Halbzeit und nach den ersten Wechseln gelang es dem RSC nun sich mehr Chancen herauszuspielen. 

Nach einem Pfostenschuss konnte Kofi dann den verdienten Führungstreffer erzielen.

Leon legte kurze Zeit später auch gleich das 2:0 nach, eher Paul per Kopf zum 3:0 traf.

Den Schlusspunkt setzte Can mit dem 4:0, nach dem er kurz vorher noch am Pfosten scheiterte. 

Unter dem Strich ein auch in der Höhe verdienter Sieg.

Glückwunsch Jungs !!!

A3: 2:0 Auswärtssieg gegen Bergedorf


Heute waren wir zu Gast in Bergedorf. Die Vorzeichen waren wie letzte Woche nicht sehr rosig. Immernoch viele Verletzte und kranke Spieler. So reisten wir mit nur 11 Spielern nach Bergedorf. Zum Glück hat sich unser Torwart ins Tor gestellt, er gehörte mit seiner Erkältung eigentlich ins Bett. Auch Dominik konnte nach einen kleinen Lauftest grünes Licht fürs Spiel geben. 

Zum Spiel: 

Spielerisch und kämpferisch war es über 90 Minuten eine Augenweide. Wir standen hinten sehr sicher und haben fast alle Aktionen spielerisch gelöst. Wir konnten uns so ein kleines Übergewicht erspielen. Bergedorf war mit langen Bällen und ihren schnellen Stürmer aber immer gefährlich. Wir konnten uns aber auf das Spiel einstellen, da sie fast nur mit langen Bällen agiert haben. Nach einer Ecke konnte Dietmar das Durcheinander in der Bergedorfer Abwehr nutzen und erzielte das 1:0.

So ging es verdient 1:0 in die Halbzeit. Die zweite Hälfte lief eigentlich genau wie die erste Hälfte. Basti konnte dann auf 2:0 stellen. Als David in der 75 Minute verletzt raus musste, konnte Bergedorf ein wenig Druck auf unsere Abwehr aufbauen. Jetzt kam das angesprochene kämpferische zum tragen. Jeder der auf'm Platz stand, haute nochmal alles raus. Alles was aufs Tor kam, konnte Leon entschärfen.

Als der Schiedsrichter das Spiel beendet hat, war der Jubel groß. Es war über 90 Minuten ein richtig gutes Spiel. Der Sieg ging völlig in Ordnung und auf den Sieg können wir aufbauen. Morgen werden Wunden geleckt, der Trainer gibt trainingsfrei. Am Mittwoch wird sich auf ASV Bergedorf vorbereitet.


A3: Dreckiger Arbeitssieg gegen Cordi


Heute war Cordi zu Gast und die Vorzeichen konnten nicht schlechter sein. Viele kranke und verletzte. Nur weil angeschlagene Spieler trotz Krankheit spielten, haben wir überhaupt eine Mannschaft zusammenbekommen. Einige Spieler spielten eine Position, die sie noch nie gespielt haben. Das hat man dann auch gemerkt. Spielerisch war es eine ganz schlechte erste Hälfte. Aber auch kämpferisch war es heute in der ersten Halbzeit nicht so dolle. Cordi kam mit ihrem ersten Torschuss zum 1:0. Justin konnte aber kurz darauf mit einer direkt verwandelten Ecke auf 1:1 stellen. Ein paar Minuten später bekamen wir einen Elfmeter und Justin konnte auf 2:1 erhöhen. Das sollte jetzt eigentlich Sicherheit geben. Pustekuchen.... Cordi konnte mit nur 2 Torschüsse auf 3:2 stellen. Wir hatten danach die ein oder andere Torchance, konnten aber keine davon nutzen und es ging mit 2:3 in die Pause. Die zweite Hälfte fing wieder nicht gut an. Timbo wurde wieder einmal gefoult und hatte ein blutiges Knie. Der Schiedsrichter schickte ihn vom Platz. Wir spielten ein paar Minuten in Unterzahl. Nach kurzer Zeit durfte Timbo wieder aufs Feld. Weil es mit zehn Spielern ganz gut lief (wir konnten in Unterzahl auf 3:3 stellen), dachte sich ein Spieler von uns, lasse ich mich Mal provozieren und hole mir eine rote Karte ab. Jetzt erst Recht, dachten sich unsere Jungs und spielten und kämpften sie Fußball. Es gab Chancen im Minutentakt. Wir mussten aber bis zur 90. Minute warten und Ardian konnte noch zum verdienten 4:3 einschieben. Verdient, weil wir fast die komplette zweite Halbzeit mit zehn Mann gespielt haben. 

Nächste Woche wartet auf uns ein schweres Auswärtsspiel in Bergedorf. Hoffentlich lichtet sich das Lazarett bis dahin.


A1 : Auswärtsniederlage in Eimsbüttel

 

Am heutigen frühen Sonntag Abend gastierte man in Eimsbüttel bei HEBC.

Leider gelang es dem Team nicht die starke Leistung aus dem letzten Spiel gegen Nienstedten zu bestätigen.

Eine Vielzahl von Unaufmerksamkeiten machten den Gegner unnötig stark und so ging der Gastgeber nach 28 Min. mit 1:0 in Führung.

Ärgerlich , da man kurz vorher selber die Chance zur Führung hatte.

Danach stand der Gegner sehr kompakt und dem RSC viel, auf mittlerweile leicht gefrorenen Boden, kein Mittel ein die Defensive des Gastgebers zu knacken.

Die wenigen Chancen die man hatte wurden leider vergeben und man konnte sich bei Olli bedanken das es bei dem 0:1 blieb.

Nach einem Schuss von Ata gegen den Innenpfosten gelang dem Gastgeber postwendend per Konter das 2:0 (80. Min.).

Damit war das Spiel dann auch entschieden und die Chance sich ins ober Tabellenfeld zu schieben leider ungenutzt.

Schade, aber nicht zu ändern. Nun heißt es am nächsten Wochenende gegen den SC Egenbüttel die Leistung wieder zu steigern. Auf geht´s Jungs ... 

 

A1: 3:0 Heimsieg gegen Nienstedten

 

Auf Schnee bedeckten Boden waren die Voraussetzungen heute alles andere als Ideal. Da sich unter dem Schnee aber keine Eisflächen gebildet hatten und somit keine erhöhte Verletzungsgefahr bestand, Pfiff der Schiedsrichter das Spiel entsprechend an.

Der RSC kam mit den schwierigen Bedingungen deutlich besser zu recht und bestimmte das Spielgeschehen von der 1. Minute an und erspielte sich im Spielverlauf immer mehr Torchancen.

In der 21. Minute war es dann soweit und Can konnte eine Unaufmerksamkeit in der Gäste Abwehr zum verdienten 1:0 nutzen.

Ab der 30 Min war der Gast dann aber besser im Spiel und kam selber zu zwei, drei Torchancen, die Olli aber allesamt vereitelte.

Nach der Pause war das Team vom RSC dann aber wieder das Spiel bestimmende Team und kam zu sehr guten Chancen. Leider blieben die aber erstmal alle ungenutzt.

Erst in der 67. Minute gelang Can dann, nach einem schönen Freistoß von Florian, der mehr als verdiente Treffer zum 2:0.

Atacan sorgte dann in der 79. Minute für den verdienten Endstand.

Am kommenden Samstag geht es nun zum Pokalspiel nach Hasloh.

Viel Erfolg Jungs ...        

 

A1: Punkteteilung bei SVNA

 

Die ersten 30 Min. hatte das Team vom RSC die Partie im Griff und ließ keine Chancen zu. Leider konnte man die sich bietenden Möglichkeiten aber nicht nutzen.

In der 35. Minute ging der Gastgeber dann mit der ersten sich bietenden Chance aus stark abseitsverdächtiger Position mit 1:0 in Führung.

Aber gleich im Gegenzug konnte Can den verdienten Ausgleich erzielen.

Mit beginn der 2. Halbzeit hatte der RSC das Spiel dann wieder komplett im Griff und kam zu zahlreichen sehr guten Torchancen.

Der Ball wollte aber nicht ins Gehäuse des Gegners. Entweder verfehlte man das Gehäuse knapp oder man scheiterte am guten Torwart des Gastgebers. War auch der geschlagen rettete das Aluminium für die Heimmannschaft.

Mitten in der Druckperiode ging der Gastgeber dann wieder wie aus dem nichts in Führung.

So ungerecht kann Fußball sein.

Auch die darauffolgenden Chancen blieben ungenutzt.

Quasi mit dem Schlusspfiff zeigte sich der Fußballgott doch noch gnädig ein ein abgefälschter Ball von Atacan fand dann doch noch den Weg ins Tor.

Mehr als verdient, aber unter dem Strich dann auch wieder etwas glücklich.

Mit dem 2:2  kommt man leider nicht von der Stelle und bleibt im unteren Mittelfeld der Tabelle hängen.

Schade, da war deutlich mehr drin. 

Am kommenden Samstag trifft man nun in der nächsten Pokalrunde auf die SG Hasloh/Rugenbergen vom älteren Jahrgang. 

Dann hoffentlich mit etwas mehr Glück im Abschluss...  

A1 : Deutlicher Pokalsieg gegen Holsatia

 

In der 3. Runde setzte sich das Team vom RSC mit 9:1 gegen Holsatia aus Elmshorn durch.

Lief es in den letzten Punktspielen nicht so Rund, so konnte das Team heute wieder auf ganzer Linie überzeugen.

Trotz der Verletztennliste und noch einige Grippekranken erspielte man sich zahlreiche Torchancen gegen den Ligakonkurrenten, die heute auch konsequent genutzt werden konnten.

Can und Tim trafen 3-fach. Dazu konnten sich Florian M., Dennis und Ata in die Torschützenliste eintragen.

In der 4. Pokalrunde erwartet das Team vom RSC nun in 14 Tagen die Spielgemeinschaft Hasloh / Rugenbergen, vom älteren Jahrgang, an der Scharbeutzer Straße.

Nächstes Wochenende geht es aber erstmal wieder um Punkte in der Liga. Dann reist man zum SVNA.

Nach der unnötigen Hinspielniederlage dürfte unser Team für das Rückspiel sicherlich bis in die Haarspitzen motiviert sein.

Viel Erfolg !!!         

A3: Willkommen in der Aufstiegsrunde

6:0 Heimsieg gegen Poppenbüttel


Heute gab es das Endspiel um die Aufstiegsrunde. Poppenbüttel war im Vorteil, da ihnen ein Punkt reichte. Wir mussten gewinnen. Poppenbüttel hat uns das Spiel überlassen und wollte durch ihre schnellen Stürmer kontern. Wir erspielten uns zahlreiche Torchancen und hinten standen wir sehr sicher. Wir hatten das Spiel absolut in Griff, es fehlte nur das Tor. Dann kam die 25. Minute. Albert wollte gerade raus, da bekamen wir einen Freistoß. Ich sagte er soll den Freistoß reinmachen und dann kann er raus. Er hat auf den Trainer gehört und ihn reingemacht. Sehr Vorbildlich und hochverdient. Danach musste Poppenbüttel mehr nach vorne tun. Das taten sie dann auch. Bis auf eine Aktion (tolle Rettungstat von Finn) standen wir aber sicher. Mit dem 1:0 ging es dann in die Pause. Es war klar, dass Poppenbüttel jetzt mehr nach vorne tun muss. Die Räume die wir jetzt hatten, haben wir genutzt. Dominik, der heute gefühlt 15 Traumpässe in die Spitze spielte, spielte einen Traumpass auf David, der im 16er gelegt wurde. Den fälligen Elfmeter netzte Justin mit ein bisschen Glück ein. 

Kurze Zeit später gab es noch ein Elfmeter und Dietmar konnte auf 3:0 erhöhen. Danach konnte Dominik seine starke Leistung mit dem 4:0 krönen. Das Spiel war entschieden, wir haben aber nicht nachgelassen. Albert und Ardian konnten dann noch auf 6:0 erhöhen. Der Sieg war hochverdient. Die Mannschaft mit mehr Siegeswillen hat heute gewonnen.

Trainer und Eltern sind richtig stolz auf die Jungs. 

Jetzt freuen wir uns auf die Aufstiegsrunde 


A1: Spielabsage gegen Nienstedten

 

Aufgrund der vielen Verletzten und der nun auch noch hohen Anzahl an Grippekranken musste das Spiel gegen Nienstedten leider kurzfristig abgesagt werden.

Ein Ersatztermin steht noch nicht fest, wird aber geprüft.

ENTSPRECHEND FÄLLT DAS TRAINING AM MONTAG DEN 26.11. NATÜRLICH AUS !!! 

A1: RSC unterliegt in Niendorf 0:2

 

Nach einer nicht unverdienten Niederlage in Niendorf setzt sich der Negativtrend fort.

In der 1 Halbzeit konnten die wenigen Chancen leider nicht in Tore umgemünzt werden.

Die Gastgeber wurden in der 2. Halbzeit mit zunehmender Spieldauer stärker.

Auf RSC Seite mussten dann noch Jannes und Tim Verletzt ausgewechselt werden und die Niendorfer erzielten ihre beiden Toren.

Nach den Kreuzbandrissen von Eric und Jan Hendrik, dem Mittelfußbruch von Emil und dem 3 monatigen Ausfall von Ramin wird nun wohl auch Tim erstmal ausfallen.

Am Wochenende kommt jetzt der unangefochtene Spitzenreiter aus Nienstedten als Gast an die Scharbeutzer Straße. 

Aus dem Grunde gibt es auch keinen Grund sich lange Gedanken zu machen.

Harte Arbeit und auch mal ein Quäntchen Glück dann wird es dem Team auch gelingen wieder Punkte einzufahren.

Also viel Erfolg Jungs !!!   

 

A3: 5:5 Wahnsinnsderby gegen Condor


Heute war Derbytime und es war ein knackiges Derby. 3 Elfmeter (2 für den RSC, einen für Condor), wir lagen 5 x hinten und konnten immer wieder ausgleichen. 

Meine Jungs waren heute richtig heiß und für einen Trainer ein Traum. Ich brauchte keine großen Reden schwingen. Habe den Jungs aber auf dem Weg gegeben, gleich von der ersten Minute an hellwach zu sein. Hat leider nicht funktioniert. Wir waren noch garnicht richtig auf'm Platz und schon Stand es 1:0 für Condor. Dann haben wir uns einmal geschüttelt und wir übernahmen die Spielkontrolle. Wir hatten viel Ballbesitz und auch sehr gute Torchancen, die der gute Torwart von Condor leider alle abwehren konnte. Condor blieb aber durch Konter immer gefährlich. Kurz vor der Pause konnte Ardian einen tollen Pass von Mathias zum 1:1 nutzen. So ging es hochverdient mit 1:1 in die Pause. 

Die zweite Hälfte war für die Zuschauer ein tolles Spiel, für die Trainer....

Wir haben in der zweiten Hälfte 4 viel zu leichte Gegentore kassiert. Jedesmal sind wir ein Rückstand hinterhergelaufen. Meine Jungs haben dabei eine tolle Moral bewiesen. Haben sich für einen großen Aufwand belohnt. Das 2:2 erzielte Dietmar (Elfmeter)

Das 3:3 erzielte Albert

Das 4:4 erzielte Dominik

Dann schoss Condor eine Minute vor Schluss das 5:4 und alles was wir uns erarbeitet haben, Stand auf der Kippe. Aber wer gedacht hat, meine Jungs glauben nicht an sich, der wurde eines besseren belehrt. In der 96 Minute konnte Mathias nur durch ein Foul gestoppt werden und es gab Elfmeter für uns. Was für eine Dramatik. Justin schnappte sich den Ball und unter sehr großen Jubel, verwandelte er ganz sicher. Es hat sich heute wie ein Sieg angefühlt. Ich finde dieses Unentschieden ging völlig in Ordnung. Der Schiedsrichter hat ein wenig kleinlich gepfiffen (auf beiden Seiten).

Der Trainer und die Fans unserer Mannschaft sind heute glücklich nach Hause gegangen. Nächste Woche haben wir unser letztes Punktspiel gegen Poppenbüttel.

Auch da werden wir wieder alles geben 


A1 : RSC verliert Spitzenspiel 0:1

 

Nach einer ausgeglichenen 1. Halbzeit und einem "Traumtor" führte der Gast aus Tornesch zur Pause mit 1:0.

In der 2. Halbzeit bestimmte dann nur noch der RSC das Geschehen und zeigte in allen Belangen ein tolles Spiel. Die Gäste kamen nun noch sehr selten in die Hälfte der Gastgebers.

Aber egal was der RSC auch anstellte, entweder verhinderte ein Bein eines Abwehrspielers, die Hände des Torwartes oder ein Pfiff des Schiedsrichter einen Treffer des Heimteams.

Und so steht man nach Niederlagen gegen Nienstedten, SVNA und einem Punkt gegen Norderstedt, trotz jeweils gutem Spiels wieder mit leeren Händen da. 

Frustrierend aber nicht zu ändern. Weiter geht es !!! 

A1 mit Auswärtssieg bei UH Adler

 

Mit einem 2:0 Sieg bei UH Adler konnte das Team vom RSC nach drei sieglosen Spielen mal wieder drei Punkte einfahren.

Trotz ungewohnter Anstosszeit konnte man gleich das Spiel bestimmen und ging Mitte 1. Halbzeit verdient mit 1:0 durch Can, nach Freistoß von Alexi, in Führung.

Der Gastgeber kam in der kompletten 1. Halbzeit zu keiner Nennenswerten Chance. Dafür machten sie aber in der Defensive dem RSC das Leben schwer und so konnte auch der Gast nicht viele Torchancen für sich verbuchen.

Anfang der 2. Hälfte war dann die stärkste Phase der Gastgeber ohne jedoch auch hier zu einer klaren Torchance zu gelangen.

Nach 15 Minuten nahm aber der RSC das Spielgeschehen dann wieder in die Hand und kam in der 73. Minute zum verdienten 2:0 durch Alexi nach Vorarbeit von Can.

Das war dann auch der Endstand. 

Am kommenden Sonntag erwartet der RSC nun Union Tornesch zum Spitzenspiel an die Scharbeutzer Straße.    


8:2 Erfolg gegen Berne

Die letzten Jahre haben wir oft gegen Berne gespielt und immer haben wir dort nicht gut ausgesehen. Wir haben uns vorgenommen, es heute zu ändern. Wir sind ganz gut ins Spiel gekommen und hatten das Spiel gut im Griff. Nach 10 Minuten befreite sich Berne mit einen langen Ball und der schnelle Stürmer konnte sich durchsetzen und zum glücklichen 1:0 einschieben. Wir haben aber die Ruhe bewahrt und haben ein richtig gutes Fußballspiel abgeliefert. Durch ein Eigentor von Berne konnten wir ausgleichen. Dann erspielten wir uns eine Vielzahl von Torchancen und Justin (2 Tore) und Mathias konnten das Halbzeitergebnis auf 4:1 stellen. Nach der Pause ging es wie in der ersten Hälfte weiter. Justin und Mathias konnten jeweils noch 2x einnetzen. Das zweite Gegentor von Berne störte niemanden, da es heute Spaß gemacht hat, wie gut die Mannschaft gespielt hat. Wir dürfen zufrieden sein, aber als nächstes wartet Condor auf uns. Derbyzeit. Wird ein tolles Spiel......wir sind heiß

A1: RSC : SVNA 3:4

 

Der RSC hatte das Spiel von der 1. Minute an im Griff und ging verdient durch einen Kopfballtreffer von Can in Führung.

Nach einer Unaufmerksamkeit in der Defensive gelang dem Gast mit einem Glücksschuss der überraschende Ausgleich.

Im Anschluss daran gab der RSC das Spiel nun aus der Hand und so viel vor der Pause auch noch der Führungstreffer für den Gast.

Nach der Pause begann der RSC wieder wie gewohnt sicher und drehte das Spiel durch einen Doppelschlag von Ramin und ging mit 3:2 in Führung.

Nach mehreren Verletzungen und entsprechenden Wechseln ging der Spielfluss des RSC leider wieder etwas verloren und der Gast wurde wieder stärker und glich zum 3:3 aus.

In der 4. Minute der Nachspielzeit und noch vor Abpfiff der Partie versuchte ein Gästespieler sich dann schon mal das Trikot seines Gegenspielers zu sichern (zumindest zog er sehr heftig daran).

Das missglückte zwar aber er konnte sich mit dieser Aktion dann immerhin den Ball sichern und ihn im Tor des RSC zum 3:4 unterbringen.

Ein Pfiff blieb zur Überraschung aller und zur Begeisterung der Gäste aus.

Der nächste Pfiff war dann nur noch der Abpfiff…

A1: 0:0 gegen Eintracht Norderstedt 

In der ersten Halbzeit konnte sich der RSC ein deutliches Chancen Plus herausspielen und hätte in Führung gehen müssen.
Allerdings blieben alle Möglichkeiten ungenutzt.
Und so ging es mit einem 0:0 in die Pause.
In der 2. Halbzeit erspielten sich nun die Gäste die besseren Chancen.
Aber die RSC Defensive überstand die Druckperiode unbeschadet und kam vereinzelnd wieder zu eigenen Möglichkeiten.
Tore wollten heute aber nicht mehr fallen und so blieb es am Ende bei dem Unentschieden.
Aufgrund der 1. Hälfte war mehr drin gewesen, aber unter dem Strich muss man mit dem Punkt am Ende noch zufrieden sein.
Am Dienstag heißt der Gegner an der Scharbeutzer Straße nun SVNA.
Und so wartet also schon das nächste schweres Spiel auf das Team.

A1: Knappe Niederlage im Spitzenspiel

Am heutigen Samstag war das Team vom RSC (1.Platz) zu Gast beim SC Nienstedten (2. Platz).
Das der Gastgeber ein Team hat das von der ersten Minute an hellwach ist, war aus der Vergangenheit bekannt.
Trotzdem lag man bereits nach 17 Minuten mit 0:2 hinten. Und ohne Olli im Tor hätte es auch noch gut und gern öfters im RSC Gehäuse klingeln können.
Von Olli‘s starker Leistung angesteckt lief der Ball dann aber auch auf RSC Seite besser und Can konnte nach gutem Zuspiel von Alexi zum 1:2 verkürzen.
So blieb es auch zur Pause.
Im 2. Abschnitt erspielte sich der RSC nun mehr Möglichkeiten. Allerdings nicht zwingend genug.
Zumal auch der Gastgeber immer wieder zu schnellen Gegenangriffen kam die Olli aber allesamt entschärfen konnte.
Am Ende blieb es bei der nicht ganz unverdienten Niederlage.
Aber das verwirft das Team nicht um und man wird nun am kommenden Sonntag gegen die 2. Mannschaft von Eintracht Norderstedt versuchen die nächsten Punkte einzufahren.
Viel Erfolg, Jungs !!!






A3: 3:0 Niederlage gegen Welle

Stark ersatzgeschwächt (kein Ersatzspieler) mussten wir beim Tabellenführer antreten. Wir mussten dadurch unsere Spielweise ein wenig ändern. Wir wollten hinten Kompakt stehen und vorne mit unseren schnellen Stürmern Nadelstiche setzen. In der ersten Hälfte ist uns das sehr gut gelungen. Welle hatte zwar mehr Ballbesitz, hatte aber keine großen Torchancen. Wir konnten unsere kleinen Nadelstiche setzen. Nach einer kämpferisch sehr starken Halbzeit ging es mit 0:0 in die Pause. Die zweite Hälfte ging so los, wie die erste aufgehört hat. Welle mit mehr Ballbesitz und wir hatten die Chance zum 1:0. Leider konnte Justin nach tollen Doppelpass mit Mathias, den Ball nicht im Tor unterbringen. Welle wurde jetzt noch besser und hatte gute Torchancen. Leon zeigte die ein oder andere gute Parade. Leider hielt unser Bollwerk keine 90 Minuten. Welle konnte 3 Tore erzielen. Der Sieg ging auch in Ordnung, viel nur ein, zwei Tore zu hoch aus. 

Ich muss den Jungs ein großes Kompliment aussprechen. Kämpferisch und taktisch, haben sie alles umgesetzt, leider wurden sie dafür nicht belohnt.

Jetzt ist erstmal Pause und wir werden gut trainieren, ein paar Testspiele spielen und dann die nächsten Spiele erfolgreich abschließen.




A1: Mit 4:0 Sieg bei Concordia an die Tabellenspitze

Durch eine starke spielerische und kämpferische Leistung hat der RSC die Tabellenspitze übernommen.

In dem sehr hitzigen und teilweise überharten Spiel ging der RSC in der 10. Minute durch Can, nach einem  50 m Diagonalpaß von Luca, mit 1:0 in Führung.

Das 2:0 durch unseren Kapitän Flo viel nach einer Ecke von Alexi.

Für das 3:0 sorgte Mahmoud noch vor der Pause, der für den Verletzten Jan Hendrik ins Spiel gekommen war. 

Nach der Pause versuchte der Gastgeber nochmal alles, aber die Defensive des RSC stand sicher und ließ keinen Gegentreffer mehr zu.

Alexi erhöhte Mitte 2. Halbzeit, durch einen schönen Freistoß, noch auf 4:0.

Ein großes Lob an das ganze Team für diese starke Leistung !!!

Das nächste Punktspiel findet am 20.10. beim Tabellenzweiten Nienstedten statt.

Am kommenden Wochenende ist nun erst einmal Spielfrei, bevor es in den beiden Wochen danach zu Testspielen gegen BU (2000) und Sasel (Regio) geht.

Auf geht´s... 

  

A3: RSC: Ahrensburg 1:1

In der ersten Halbzeit hat man von Anfang an gesehen, wer hier die 3 Punkte haben wollte. Wir zeigten tolle Spielzüge, hatten sehr viel Ballbesitz und konnten uns gute Chancen rausspielen. Ahrensburg hat es nur mit langen Bällen versucht, aber unsere gute Verteidigung konnte sich sehr schnell darauf einstellen. Kurz vor der Pause erzielte Ardian nach einen sehr schönen Spielzug das verdiente 1:0. In der letzten Minute der ersten Hälfte bekam der Gast eine Ecke und konnte zum 1:1 ausgleichen. Das war sehr glücklich für den Gast aus Ahrensburg.

In der zweiten Hälfte war das Spiel nicht mehr so ansehnlich. Keiner wollte verlieren. Es gab auf beiden Seiten Torchancen, wobei wir die klareren Chancen hatten. 

Am Ende war heute ein wenig mehr drin, aber Ahrensburg war mit ihren schnellen Stürmern immer gefährlich.

Nächste Woche geht's gegen Wellingsbüttel, da erwartet und ein heißer Kampf.

Wir freuen uns drauf


A1: RSC : Glashütter SV 6:0

Die erste viertel Stunde konnte der Gast das Spiel noch ausgeglichen gestalten, aber dann übernahm der RSC das Kommando und traf nach einer Ecke durch Can per Kopf zum 1:0.

Florian Malte erhöhte in der 33. u. 35. per Doppelschlag zum 2:0 u. 3:0.

Aber auch nach der deutlichen Führung ließ das Team vom RSC nicht locker und spielte druckvoll weiter.

Nach der Pause erhöhte Alexi per Freistoß zum 4:0 ehe Mahmoud und Jannes zum 5:0 und 6:0 trafen.

Aufgrund der starken Leistung geht der Sieg auch in der Höhe in Ordnung.

Am nächsten Wochenende reist der RSC nun zum SC Concordia. 

Dort erwartet das Team dann wohl das bisher schwerste Saisonspiel.

Aber mit der heutigen Leistung braucht man sich auch dort nicht zu verstecken.

Also, auf geht`s Jungs !!!

 

A1: ETV II : RSC 1:4

Den frühen Gegentreffer des Gastgebers glich Can nach Vorarbeit von Jan Hendrik schon 5 Minuten später wieder aus.

In der folge Zeit spielte sich das Spielgeschehen eher im Mittelfeld als direkt vor den Toren ab.

In 2. Halbzeit schaltete das Team vom RSC nun einen Gang höher und kam zu mehreren guten Möglichkeiten. Allerdings blieben die Gastgeber durch Konter stets gefährlich.

In der 65. Minuten wurde Jan Hendrik dann schön geschickt und konnte nur noch durch eine Notbremse gestoppt werden. Dementsprechend sah der Gastgeber die rote Karte. 

Der anschließende Freistoß strich knapp am Tor vorbei.

Die Gäste hatten das Spiel nun komplett in der Hand und hatten weitere gute Möglichkeiten.

Aber erst in der 80. Minute gelang der 2:1 Führungstreffer für den RSC durch Florian M.

Alexi legte dann in der 87. Minute, durch einen schönen Freistoß, das 3:1 nach.

Wiederum Florian M. traf in der 90. Minute zum 4:1 Endstand.

Glückwunsch zum verdienten Dreier. Nun heißt es nächsten Sonntag gegen den Glashütter SV nachzulegen, was sicherlich keine leichte Aufgabe wird. Viel Erfolg ... 

A1: 0:2 Derby Niederlage

Leider gelang es dem Team gegen den SC Condor heute nicht, trotz spielerischer Überlegenheit, klare Torchancen herauszuspielen. 

Und wenn dann ließ man sie fahrlässig liegen.

So blieb es zur Pause beim 0:0.

Im zweiten Abschnitt das gleiche Bild. Zwar hatte das Team mehr Ballbesitz aber die wenigen Chancen konnten nicht genutzt werden.

Nach einem langen Ball der Gäste und einem Fehler in der Abwehr des RSC´s traf der Gast zum 0:1 und etwas später noch zum 0:2.

So blieb es dann auch bis zum Schlusspfiff.

Wahrscheinlich wäre das Spiel anders gelaufen wenn die Notbremse in der 1. Hälfte an Can geahndet, der Freistoß an der Strafraumgrenze gegeben und der Spieler die entsprechende Strafe erhalten hätte.

Aber der Pfiff blieb aus, da sich der Spieler frei zulaufend auf das Tor der Gäste, angeblich hätte fallen lassen...

Letzlich muss man sich an die eigene Nase fassen und nächstes Wochenende seine Chancen besser nutzen.

Also auf geht`s Jungs !!! 

  

 

A3: Unnötige 2:3 Niederlage bei Duwo


Heute war der Fußballgott kein Rahlstedter. Heute hatten wir Chancen für zwei Spiele. 

Die Anfangsphase gehörte ganz klar Duwo. Wir waren zu weit weg von den Gegenspielern, sind kaum in die Zweikämpfe gekommen. Duwo konnte das ausnutzen und führte früh 1:0. Wir haben dann aber über den  Kampf zurück ins Spiel gefunden und konnten uns gute Torchancen erarbeiten. Leider konnten wir es nicht in Tore ummünzen. Duwo konnte sogar auf 2:0 stellen. Wir konnten aber in Halbzeit eins noch auf 1:2 verkürzen. Justin traf per Elfmeter. Die zweite Hälfte begann mit zwei richtig guten Tormöglichkeiten. Leider ohne Erfolg. Duwo verlegte sich aufs kontern und das machten sie gut, sie konnten dann auf 3:1 stellen. Wir haben nicht aufgeben und erspielten uns zahlreiche Chancen. Duwo blieb mit ihren Kontern immer gefährlich. Kurz vor Schluss konnte Mathias auf 2:3 verkürzen. Das 3:3 gelang uns leider nicht mehr. Wir haben ein gutes Spiel gezeigt, leider konnten wir keine Punkte mitnehmen.




A1 : Holsatia : RSC 1:5 

 

Mit einem 5:1 startet die A1 in die neue Saison. Da kann man dann wohl von einem gelungenen Auftakt sprechen.

Auch wenn man sich am Anfang mit dem langen, stumpfen Rasen sehr schwer tat.

Aber auch das frühe 0:1 konnte den RSC nicht aufhalten.

Jan Hendrik und Ramin erzielten noch vor der Pause die Führung für das Team vom RSC.

Nach der Pause legte Jan Hendrik mit seinen Treffern zum 3:1 und 4:1 nach , bevor Florian M. den Endstand herstellte.

Nächsten Sonntag kommt es nun an der Scharbeutzer Straße zum Derby gegen den SC Condor. 

 

Gothia-Cup zum Dritten !

Zum bereits 3. Mal wird sich am kommenden Samstag unser von Andreas geleitetes Team auf den Weg nach Göteborg machen. So oft wie noch kein anderes RSC-Team zuvor. Wir drücken Euch die Daumen für einen erfolgreichen Turnierverlauf. Viel Spaß auf diesem weltweit größten Jugendfußballturnier.

 

Alle die sich von zu Hause aus ein bisschen informieren möchten, können mit diesem LINK den Tabellenstand abrufen.

In der Vorrunde geht es gegen Teams aus Schweden, Irland und Jordanien. Na denn ... ;-)

Hamburger Vizemeister 2018 !!!

... nach 3:2 Sieg im letzten Spiel der Saison gegen Nienstedten

Rahlstedt, 16.06.2018; Im letzten Pflichtspiel der Saison sicherte sich das Team vom RSC den 2. Tabellenplatz und damit den Titel des Vizemeisters. Danach sah es bis zur Pause allerdings nicht aus.
In ungewohnt schwacher Verfassung zeigte sich das Team und lag verdient mit 0:2 zurück. Doch nach dem Wechsel drehte der RSC auf und kam per Kopf durch Florian Malte zum 1:2 Anschlusstreffer. Durch ein erneutes Kopfballtor, diesmal durch Paul, glich das Team zum 2:2 aus. Von Nienstedten war nun nicht mehr viel zu sehen und der Gastgeber machte weiter mächtig Druck. Eine scharfe Hereingabe von Can wurde dann von einem Gegner ins eigene Tor befördert (zwei Rahlstedter standen aber einschussbereit parat) und der RSC ging damit mit 3:2 in Führung. Diese Führung gab der Gastgeber auch nicht mehr aus der Hand und so ist das Team, das erst in der letzten Saison aus der Landesliga aufgestiegen war, Vizemeister der B-Oberliga ! Glückwunsch Jungs ihr seit der Hammer !!!

B3 gewinnt 8:2 bei Wentorf


Am letzten Spieltag konnten wir die 3 Punkte mit nach Rahlstedt nehmen. Am Mittwoch hatten wir nach einer starken Vorstellung gegen Bergedorf hochverdient 3:2 gewonnen. Diesen Schwung wollten wir mit ins Spiel gegen Wentorf nehmen. Aber das sollte uns in der ersten Hälfte nicht gelingen. Wentorf ging schon in der ersten Minute 1:0 in Führung. Man hat schon gemerkt, dass die Ansprache des Trainers nicht angekommen ist. Alles was vorher besprochen wurden ist, wurde nicht umgesetzt. Wir konnten dann durch Mathias ausgleichen. Es wurde trotzdem nicht besser und Wentorf konnte unbedrängt aus der zweiten Reihe abziehen und auf 2:1 stellen. Dann verschossen wir auch noch einen Elfmeter, es lief irgendwie nicht. Dann gab es eine Trinkpause und die kam zur richtigen Zeit. Nach der Trinkpause haben wir angefangen Fußball zu spielen. Ardian konnte dann auf 2:2 stellen. 

Damit ging es dann in die Halbzeit.

In der zweiten Halbzeit lief es dann wieder besser und wir haben spielerisch überzeugt und hatten eine Vielzahl an Tormöglichkeiten. Wir konnten die auch in Tore ummünzen. Getroffen haben dann noch 3x Mathias, Basti, Matti und Taylan.

Es war ein verdienter Sieg. Wir haben die Saison auf Platz 3 abgeschlossen. Es war eine tolle Saison und wir freuen uns schon auf die nächste Saison. Großen Dank nochmal an unsere treuen Fans.

 

Weitere Spielberichte, siehe Archiv !

Training

A1:

mo. 19.30 - 21.00 (Kunstrasen neu)

mi. 19:30 - 21:00 (Kunstrasen neu)

fr.  18:30 - 20:00 (Kunstrasen alt)

Laufschuhe sind immer mitzubringen !!!

_______________________

 

A3: 

mo. 18:30- 20:00 (Rasen)

mi.  18:30 - 20:00 (Rasen)

 

Laufschuhe sollten sich immer im Gepäck befinden.

(bitte 'Termine' beachten)

Vielen Dank an unsere Unterstützer:

Zum Shop geht's ... hier!